Elsass

Das französische Weinanbaugebiet Elsass liegt auf der Ostseite der Vogesen und profitiert vom dort vorherrschenden Klima. Im Vergleich zu den anderen französischen Anbaugebieten hat das Elsass die geringsten Niederschlagsmengen und die durchschnittliche Jahrestemperatur ist höher als üblich auf dieser geographischen Breite. Die Böden setzen sich aus sehr unterschiedlichen Bestandteilen zusammen: Je nach Lage enthalten sie Urgestein wie Granit, Gneis oder Schiefer, oder aber Sedimentgestein wie Kalk, Mergel oder Sandstein. Im Elsass werden zum größten Teil weiße Rebsorten angebaut. Die wichtigsten sind der fein-fruchtige Riesling und Pinot Blanc, sowie Silvaner, Muskateller, Pinot Gris und Gewürztraminer. Von den sieben im Elsass zugelassenen Rebsorten wird lediglich der Pinot Noir für die Erzeugung von Rot- und Roséweinen verwendet.

Startseite
Datenschutz    Impressum