Cave Vinicole de Cléebourg

Die Weinberge von Cléebourg liegen inmitten des Naturparks Nordvogesen, 60 km nördlich von Straßbourg. Sie umfassen über 200 Hektar in den Gemeinden Cléebourg, Rott, Oberhoffen-lés-Wissembourg, Steinseltz und Riedseltz. Die nördlichsten Weinberge des Elsass haben geologisch und klimatisch große Ähnlichkeiten zur Südpfalz. Nichtsdestotrotz bilden die Verschiedenheit der Cléebourger Lehm-, Mergel-, Löß- und Sandsteinböden sowie die durchweg sonnige Lage der Süd-Südwest-Hänge eine unvergleichliche Vielfalt nordfranzösischer Weine aus. Eine spezifische Besonderheit dieser Region stellt der frühreife und fruchtige Auxerrois dar, der weitaus seltener angebaut wird als sein Verwandter Pinot Blanc. Eine weitere wichtige Cléebourger Burgundersorte ist der schwere und kräftige Pinot Gris. Der in Deutschland eher gehaltvolle Spätburgunder kommt hier als leichte und fruchtige Rosé-Variante Pinot Noir daher. Neben der Familie der Burgunder trägt der Riesling wesentlich zum Ertrag bei, der heute in der Region aufgrund der Klimaerwärmung besser gedeiht als früher. Aber auch der Gewürztraminer, Silvaner und Muskateller gehören zum erlesenen Sortiment der Nord-Elsässer.

 

Expertisen – Cave Vinicole de Cléebourg
Startseite
Datenschutz    Impressum