Hallgartener Weinkeller

Ein wenig abseits der belebten Rheinuferstraße am Fuß der 580 m hohen „Hallgartener Zange“ liegen die Weinberge des über 750 Jahre alten Weindorfes Hallgarten. Hier entstanden zwischen 1898 und 1902 drei kleine Winzergenossenschaften. Durch den Zusammenschluss dieser drei Genossenschaften entstand die größte Orts-Winzergenossenschaft im Rheingau: die Hallgartener Weinkeller eG. Die Mitglieder bewirtschaften ca. 25 Hektar Weinberge. Damit ist die Winzergenossenschaft kaum größer als ein Weingut mittlerer Größe. Mit modernster Kellertechnik und schonenden Ausbaumethoden sorgen die Hallgartener für hochwertige, regionaltypische Weine. Wichtigste Sorte ist natürlich der Riesling. Er wird auf fast 90 Prozent der Fläche angebaut.

 
Ein wenig abseits der belebten Rheinuferstraße (B42) am Fuß der 580 m hohen „Hallgartener Zange“ liegen die 
Weinberge des über 750 Jahre alten Weindorfes Hallgarten.

    

Startseite
Datenschutz    Impressum