Mosel

Im Weinanbaugebiet Mosel wächst der Wein an steilen Berghängen entlang des Flusslaufes. Die Böden der Weinberge bestehen vor allem aus Devonschiefer, kalkhaltigem Sandstein, Muschelkalk, Keuper und Mergel. Klimatisch wird der Weinbau beeinflusst von der Wärmespeicherung der Flüsstäler: Sie verhindert in mäßig kalten Wintern Frost und im Sommer ist es angenehm warm. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt zwischen 9 und 10 Grad Celsius und die Sonnenscheindauer bei über 1.300 Stunden. Der Großteil der Moselweine ist weiß. Klare Nummer eins ist der Riesling, aber auch die alte Rebsorte Elbling spielt eine Rolle genau wie Müller-Thurgau und die Burgundersorten. In geschützten Tallagen wachsen vereinzelt auch rote Sorten wie Spätburgunder, Dornfelder und Regent.

Startseite
Datenschutz    Impressum