Rheingau

Der Rheingau ist ein typisches Rieslinganbaugebiet. Fast 80 Prozent seiner Anbaufläche und fast alle Spitzenlagen sind mit Riesling bestockt. Daneben hat auch der Spätburgunder eine gewisse Bedeutung: im Weinort Assmannshausen liegt mit insgesamt 75 Hektar Deutschlands größte zusammenhängende Anbaufläche dieser Rebsorte. Die Böden des Rheingaus setzen sich vor allem aus Löss sowie grauem und roten Tonschiefer zusammen und bringen mineralische und gehaltvolle Weine hervor. Die überwiegend an Südhängen gelegenen Weinberge profitieren vom milden, fast mediterranen Klima mit seinen mehr als 1.600 Sonnenstunden.

Startseite
Datenschutz    Impressum